• Dr. Becker Klinik Möhnesee - Wir schaffen wieder Lebensfreude

    Wir wollen, dass Sie Ihre Lebensfreude wiedergewinnen. Dafür bieten wir Ihnen kardiologische und psychosomatische Reha auf medizinischem Spitzenniveau.

     
    Ihr Rehaziel
    Ihr Rehaziel
    Sie stehen noch voll im Berufsleben und möchten nach der Rehabilitation zurück an Ihren Arbeitsplatz oder zumindest wieder arbeiten? Oder sind Sie bereits aus dem Arbeitsleben ausgeschieden und möchten wieder fit für Ihren Alltag und das gesellschaftliche Leben sein? Ihr Rehaziel ist ganz wesentlich für die Behandlung. Dabei gilt: Wenn Sie berufstätig sind, ist es unsere Aufgabe, Sie dabei zu unterstützen, dass Sie es zukünftig auch bleiben
    • können. Sie erhalten dann Leistungen von der Deutschen Rentenversicherung (früher auch BfA oder auch LVA). Das Prinzip nennt man „Reha vor Rente“. Als berufliches Rehaziel gelten gemeinhin die berufliche Wiedereingliederung und die Feststellung des verbliebenen Leistungsvermögens. Sind Sie bereits verrentet geht es darum, Ihren Gesundheitszustand zu verbessern, damit Sie wieder am aktiven Leben teilhaben können, ist Ihr Rehaziel im Allgemeinen der Erhalt und die Stabilisierung der (Rest-)Selbstständigkeit sowie die Abwendung von Pflegebedürftigkeit. Ihre individuellen Rehaziele werden Sie am Aufnahmetag gemeinsam mit uns besprechen. In Rücksprache mit dem Team werden dann Ihre Rehamaßnahmen so koordiniert, dass wir gemeinsam Ihre Ziele effizient erreichen.
    Ihre Rehaziele in unserer Dr. Becker Klinik Möhnesee
    • Verbesserung und Stabilisierung der physischen Symptome, z.B.

      • Minderung der Luftnot
      • Gewichtsreduktion um ca. XXX kg
      • Reduktion von Schmerzen
      • Behandlung von Herzrhythmusstörungen
      • Verminderung von Angst und/oder Depressionen
      Erhalt und Wiederherstellung der aktiven Teilhabe am alltäglichen Leben:

      • Verbesserung der Beweglichkeit (zum Treppen steigen)
      • Verlängerung der Gehstrecke
      • Krankheitsbewältigung
      • Verbesserung der Fähigkeit zur aktiven Freizeitgestaltung
      • Verbesserung von Beeinträchtigung in der Beschäftigung (z. B. Schulbesuch, Hausarbeit, Arbeits- oder Erwerbsfähigkeit)
        Minimierung der Kontext- und Risikofaktoren, z.B.

        • Anleitung zur gesundheitsbewussten Ernährung und Motivation zur Lebensstiländerung, Abbau von Herzkreislaufrisikofaktoren
        • Erlernen von Entspannungstechniken
        • Berufliche Wiedereingliederung
        • Einleitung und Anpassung an Sport- und Freizeitaktivitäten (Fitness-Center, Herzsportgruppe, Laufgruppe)
        • Verbesserung des Informationsstands über die eigene Krankheit
        Psycho-soziale Rehaziele

        • Psychische Erholung
        • Ermöglichung von Ruhe und Entspannung
        • Reduktion der Spezifischen Symptomatik
        • Reduktion der Angstsymptomatik
        • Reduktion der depressiven Symptomatik
        • Reduktion der Tinnitussymptomatik
        • Veränderung/Bearbeitung Emotionaler Aspekte
        • Emotionale Entlastung und Stabilisierung
        • Abbau von Schuldgefühlen / Scham
        • Abbau von Versagensängsten
        • Verbesserung des Affektausdrucks
        • Verbesserung der Impulskontrolle
        • Bearbeitung Kognitiver Aspekte
        • Kognitive Umstrukturierung
        • Verbesserung der Problemlösefähigkeiten
        • Verbesserung der Fremdwahrnehmung
        Somatische Rehaziele

        • Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit / Belastbarkeit
        • Körperliche Erholung / Stabilisierung
        • Steigerung der Beweglichkeit / Muskelkoordination
        • Steigerung der körperlichen Ausdauer
        • Körperliche Kräftigung
        • Linderung vegetativer Beschwerden
        • Lockerung der muskulären Anspannung
        • Verbesserung von Störungen des Herz-Kreislaufsystems
        • Linderung von Schmerzen z.B.
        • im Bewegungsapparat
        • im Wirbelsäulenbereich
        • Reduktion von Risikoverhalten / -Faktoren
        • Verbesserung des Ernährungszustandes
        • Gewichtsreduktion / -zunahme
        • Reduktion / Abstinenz von Suchtmittelgebrauch
        • Normalisierung der Cholesterinwerte
        • Verbesserung der Leberwerte
        Edukative Rehaziele

        • Vermittlung von Informationen über die Krankheit
        • Analyse von symptomauslösenden Bedingungen
        • Vermittlung eines psychosomatischen
        • Krankheitsverhältnisses
        • Vermittlung eines bio-psycho-sozialen
        • Krankheitsverständnisses
        • Vermittlung von Techniken zur Reduktion von Drogenkonsum
        • Erlernen von Techniken zur Reduktion von Genussmittelkonsum
        • Erlernen von Methoden zur Rückfallprävention
        • Vermittlung von Techniken zur Förderung von Gesundheitsverhalten
        • Erlernen rückenschonender Haltungen und Bewegungen
        • Erlernen krankengymnastischer Übungen
        • Verbesserung der Stressbewältigung
        • Vermittlung von Information über Stressentstehung und –bewältigung
        • Förderung der Genussfähigkeit
        • Nichtrauchertraining
        Aktive und partizipative Rehaziele

        • Wiederherstellung/Erhalt der Arbeitsfähigkeit
        • Wiedereingliederung in das Erwerbsleben
        • Steigerung der beruflichen Leistungsfähigkeit
        • Erarbeitung einer neuen beruflichen Orientierung
        • Klärung der beruflichen Situation
        • Verbesserung von Problemen im Interpersonellen Bereich
        • Aufbau von sozialen Beziehungen
        • Bearbeitung von interpersonellen Problemen im beruflichen Bereich
        • Bearbeitung von Problemen in Familie / Partnerschaft
        • Erarbeitung von Zukunftsperspektiven
        • Erarbeitung von Zukunftsperspektiven im beruflichen Bereich
        • Erarbeitung von Zukunftsperspektiven im sozialen Bereich
        • Verbesserung von Freizeitgestaltung
        • Verbesserung der Alltagsbewältigung
        • Verbesserung der finanziellen Situation
        • Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung
        • Beurteilung der (beruflichen) Leistungsfähigkeit
      Diagnostik
      Diagnostik
      Grundlage Ihrer Behandlung ist eine professionelle Diagnostik. Nach eingehendem Studium Ihrer Befunde, einem ausführlichen Aufnahmegespräch und umfassender ärztlicher Untersuchung stellen wir fest, wie sich Ihre Erkrankung bislang entwickelt hat. Dabei ist uns das persönliche Gespräch mit Ihnen sehr wichtig. Im Rahmen eines offenen und vertrauensvollen Dialogs sprechen wir mit Ihnen über Ihre Beschwerden, um daraus zusätzliche Ansatzpunkte für einen schnellen und nachhaltigen Behandlungserfolg ermitteln zu können.
      Diagnostischen Verfahren unserer Dr. Becker Klinik Möhnesee

        • Abdomensonographie
        • Doppler- und Farbduplexsonographie der arteriellen Gefäße
        • Echokardiographie
        • EEG
        • EKG
        • Ergotherapeutische Diagnostik
        • Fahrrad-Ergometrie
        • Farbdopplerechokardiographie
        • Langzeit-EKG
        • Langzeit-Blutdruckmessung
        • Schilddrüsensonographie
        • Schlafapnoe-Screening
        • Testpsychologische Untersuchungen
        Therapieangebote
        Therapieangebote
        Sie als Patient erhalten einen individuellen, auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmten Behandlungsplan. Angepasst an Ihr individuelles Leistungsvermögen, enthält er in einem ausgewogenen zeitlichen Verhältnis eine Auswahl aus den folgenden Therapieschwerpunkten:
        HRV Biofeedback
        • Computerplätze für das HRV Biofeedback
          Entspannen lernen mit dem HRV Biofeedback
          Das HRV Biofeedback ist eine computergestützte Entspannungsmethode, die für Sie als Patient unserer Dr. Becker Klinik Möhnesee angeboten wird. Besonders günstig erweist es sich für Menschen mit Depressionen, Angststörungen, bestimmten Herzerkrankungen oder Schlafstörungen.

          Beim HRV Biofeedback wird die sogenannte Herzratenvariabilität (HRV), also der variierende zeitliche Abstand zwischen den einzelnen Herzschlägen, mittels eines Infrarotsensors am Ohr gemessen. Dieser Wert sagt etwas darüber aus, wie entspannt Sie sind. Ist die Herzratenvariabilität hoch, deutet das auf eine entspannte Grundstimmung hin. Veranschaulicht wird die gemessene Variabilität der Herzfrequenz durch einen Schmetterling auf dem Bildschirm. Flattert dieser nervös am unteren Bildschirmrand, ist die Herzratenvariabilität niedrig und Sie unentspannt. Mit Hilfe der Atmung können Sie nun trainieren, eine entspannte Grundstimmung zu erzeugen. Dies gelingt am besten mit langsamen tiefen Atemzügen. Ob der gewünschte Entspannungszustand eintritt, können Sie daran erkennen, dass der Schmetterling mit gleichmäßigen Flügelschlägen nach oben fliegt.

          Durch die direkte Rückmeldung des Programms lernen die Anwender, wie sie ihre Atmung einsetzen können, um zu entspannen. Das ist besonders für diejenigen hilfreich, die mit herkömmlichen Entspannungsmethoden wie beispielsweise der progressiven Muskelentspannung nicht zurecht kommen. Auch diejenigen, die Schwierigkeiten mit der eigenen Körperwahrnehmung haben und ihren Entspannungsgrad nur unzureichend spüren, profitieren von der Methode.

          In unserer Dr. Becker Klinik Möhnesee stehen acht Computerplätze für das HRV Biofeedback zur Verfügung. Während der Übungszeiten ist immer medizinisches Personal anwesend, das die jeweils individuellen Einstellungen des Programms überwacht bzw. anpasst.
        Therapieangebote unserer Dr. Becker Klinik Möhnesee

          • Krankengymnastik
          • Sport- und Bewegungstherapie
          • Physikalische Therapie
          • Dialyse in Kooperation
          • Medikamentöse Einstellung
          • Wassergymnastik, Aqua-Fitness
          • Wasser-Shiatsu
          • Entspannungstraining
          • HRV Biofeedback (nähere Infos im nachfolgenden Punkt)
          • Atemtherapie
          • Akupunktur
          • Tiefenpsychologische und verhaltenstherapeutische Einzel- und Gruppentherapie
          • Ernährungsberatung mit Lehrküche
          • Psychologische Beratung
          • Sozial- u. Berufsberatung
          • Achtsamkeitsgruppen
          • Therapiegarten
          Darüber hinaus werden angeboten:

          • integrierte berufliche Belastungserprobung
          • Naturheilverfahren, Naturheilkunde
          • Tanztherapie
          • Versehrtensport
        Achtsamkeitstraining
        • Achtsamkeitstraining
          Ein Therapieangebot, von dem sowohl Sie als psychosomatischer als auch kardiologischer Patient profitieren, ist das Achtsamkeitstraining. Dabei geht es darum, Ihr Bewusstsein aktiv auf den gegenwärtigen Moment zu lenken. Gedanken, Gefühle und Sinneseindrücke sollen dabei in den Fokus rücken und mit innerem Abstand betrachtet werden, ohne sie zu bewerten. Auf diese Weise lernen Sie, sich des Augenblicks bewusst zu werden und daraus neue Handlungsmöglichkeiten und Sichtweisen zu entwickeln. Das wiederum führt zu einem verantwortungsvolleren Umgang mit sich selbst und der Erkrankung. Das regelmäßige Training erhöht die Bewusstheit im Alltag, verbessert Wahrnehmungsfähigkeit, Wachheit und Konzentration und stärkt Selbstvertrauen, Energie und Lebensfreude. Es hat außerdem einen entschleunigenden Effekt und fördert die emotionale Gelassenheit.
          Achtsamkeitstraining von erfahrenen Pflegekräften
          Bei uns in der Dr. Becker Klinik Möhnesee wird das Achtsamkeitstraining von erfahrenen Pflegekräften und Therapeuten durchgeführt. Sie alle sind nach der Methode von Jon Kabat-Zinn geschult, der „Mindfulness-Based Stress Reduction“ (Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion), kurz MBSR.
          Achtsamkeitstraining für Patienten
          Das Achtsamkeitstraining findet für Sie als Patient einmal pro Woche in offenen Gruppen statt. Eine Sitzung dauert 60 Minuten und beinhaltet Elemente des MBSR.

          Dazu gehören folgende formelle Übungen:
            • Bodyscan
            • Sitzmeditation
            • Gehmeditation
            • Achtsame Körperübungen aus dem Yoga
          Achtsame Haltung
          Zusätzlich wird die achtsame Haltung im Alltag, in der Kommunikation, beim Essen und im Umgang mit Stress geübt. Unsere Therapeuten und Pflegekräfte vermitteln dazu in jeder Sitzung wertvolles Hintergrundwissen. Neben der Achtsamkeitspraxis und -lehre ist der Erfahrungsaustausch ein weiterer wichtiger Teil des wöchentlichen Trainings.

          Unser Angebot soll Ihnen einen Zugang zur Achtsamkeitspraxis ermöglichen und ihnen einen Anreiz bieten, das Training auch nach dem Aufenthalt in unserer Klinik fortzusetzen und zu intensivieren.
        Therapiegarten
        Gartentherapie
        Einfach wieder Boden unter den Füßen spüren, sich erden und beim Arbeiten mit und in der Natur aufblühen – schlagen auch Sie Wurzeln bei uns!

        Mit Einführung der Gartentherapie Ende Juni 2013 wird das bestehende Therapiespektrum unserer Klinik Möhnesee um ein neu konzipiertes individuelles Angebot erweitert
        • und abgerundet. Ebenso unterstützt der Garten ganz bewusst das therapeutische Konzept.
          Im eigens hierfür neu angelegten Therapiegarten geht es während der Einheiten vielmehr darum, Sie als Patient gezielt in Situationen positiven Erlebens und Handelns zu versetzen
          als weniger um die Vermittlung gärtnerischen Wissens.
          Der Therapiegarten selbst stellt einen Frei-Raum inmitten unserer Klinik dar, ist Therapeutisches Medium und lädt ein zum Sinneserleben, Erleben positiver Affekte wie auch dem Erfolgserleben aufgrund bestehender Erfahrungen oder aber auch durch den Erwerb neuer Fähigkeiten.

          Für Sie steht eine große Bandbreite der gärtnerischen Tätigkeiten zur Auswahl wie z.B. Boden lockern, Jäten, Pflanzen, Gießen usw., wie auch die Möglichkeit der Planung und Umsetzung neuer Projekte auf hierfür vorhandenen freien Flächen in den unterschiedlichen Bereichen innerhalb des Gartens.

          Der in einem Senkgarten eingebettete Kräuter- und Heilpflanzengarten bietet Ihnen die Möglichkeit, die zum Teil für Psychopharmaka verarbeiteten Pflanzen kennen zu lernen und sich mit diesen vertraut zu machen.

          Im Lauf mit dem Jahreskreis werden jahreszeitlich entsprechend auch verarbeitende Tätigkeiten ausgeführt, wobei Sie sowohl eigene Ideen und Wünsche als auch Erfahrungswerte einfließen lassen oder aber auch neue Ideen für sich mitnehmen können.
          wie zum Beispiel:


          • Aussaat und Anzucht eigener Pflanzen
          • Herstellen von Kräutersalzen und Blütenzucker
          • Lavendelsäckchen
          • Ringelblumensalbe
          • Blüten-Salate
          • Kränze binden – Gestecke anfertigen
          • Samengewinnung und –aufbereitung


          Auch in der Freizeit finden Sie im Garten Ihren Raum zum Rückzug und Ausgleich.
        Video: Wieder Boden unter den Füßen spüren
        Gartentherapie in der Klinik Möhnesee
        Gartentherapie in unserer Dr. Becker Klinik Möhnesee
        Patientenschulungen
        Patientenschulungen
        Ein Hauptziel der Reha ist es, Sie als Patient zum „Experten in eigener Sache“ – also Ihrer Krankheit – zu machen. Nur so können Sie Ihren Lebensstil nachhaltig ändern und zur eigenen Gesunderhaltung beitragen. Zentrales Instrument hierfür sind Patientenschulungen, die sich mittlerweile in der Reha-Landschaft als einer der wichtigsten Behandlungsbausteine etabliert haben. Für ihre Schulungen haben wir von der Dr. Becker Klinik Möhnesee von der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e. V. (DEGEMED) 2011 als erste Klinik bundesweit das Zertifikat „Exzellente Patientenschulungen“ erhalten.
        Patientenschulungen in der Dr. Becker Klinik Möhnesee
        • Fachbereich Kardiologie

          • Herzinsuffizienz (Ihre Behandlung, Bewegungstherapie bei stabiler Herzinsuffizienz)
          • Arterielle Hypertonie (Folgen, Blutdruckselbstmessung)
          • INR-Schulung (Gerinnungs-Selbstbestimmung)
            Einzelschulungen
             
            Fachbereich Psycho-Kardiologie

            • Vorträge (Stress und Stressbewältigung, Depression, Angst)
            Fachbereich Allgemeine Medizin

            • Diabetes mellitus (Was ist Diabetes mellitus? Ernährung bei Diabetes mellitus, Leben mit Diabetes mellitus)
            Fachbereich Psychosomatik

            • Schmerzbewältigung
            • Stressbewältigungsgruppe
            • Vorträge: Schlafstörungen, Psychopharmaka
            Fachbereich Kardiologie

            • Herzklappenschulung


            Fachbereich Physio-/ Sporttherapie

            • Nordic-Walking
            • Herzsport
            • Sport und Freizeit


            Fachbereich Sozialdienst

            • Schwerbehinderung
            Fachbereich Ernährungsberatung

            • Gesunde Ernährung
            • Ernährungsberatungen in der Gruppe (Ernährung bei Diabetes mellitus, herzgesunde Ernährung)
            • Lehrküche
          Vor- und Nachsorgeangebote
          Vor- und Nachsorgeangebote
          Reha-Nachsorge-Programm IRENA
          Wir möchten, dass Sie auch nach Ihrem Reha-Aufenthalt in besten Händen sind. Deshalb kooperieren wir mit der Deutschen Rentenversicherung Bund im Rahmen der Intensivierten Rehabilitationsnachsorge (IRENA). Sofern Sie Versicherter der Deutschen Rentenversicherung Bund sind, kann unser Ärzteteam Ihnen am Ende Ihrer Reha das optimale Nachsorgeangebot empfehlen. Die    
          • ndikationsspezifischen Therapien im Rahmen des Nachsorge-Programms werden in der Regel als Gruppenleistungen in wohnortnahen Reha-Einrichtungen angeboten. Medizinisch sinnvoll ist es, die IRENA möglichst zeitnah zu beginnen. Sprechen Sie unsere Ärzte bei Interesse einfach an. Weitere Informationen zum IRENA-Programm finden Sie hier.

            Verein für Gesundheitstraining und Sporttherapie Möhnesee e.V.

            Der VGS Möhnesee e.V. wird vom Abteilungsleiter Sporttherapie der Klinik Möhnesee, Ulrich Feldmann, geleitet. Im Rahmen der Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen bietet der Verein ehemaligen Patienten der Klinik Möhnesee und der umliegenden Bevölkerung zielgerichtete Angebote zur Förderung einer gesunden Lebensführung. Ehemalige Klinikpatienten haben beispielsweise die Möglichkeit ihre Rehasportaktivitäten wie die Teilnahme an der Herzsportgruppe im Verein fortzusetzen. Die VGS-Gesundheitskursangebote werden in der therapiefreien Zeit in den Räumlichkeiten der Klinik Möhnesee angeboten. Weitere Informationen zum Vereinsangebot finden Sie hier. Haben Sie Fragen zum Nachsorgeangebot, könne Sie sich direkt an Herrn Ulrich Feldmann wenden: Tel (02924) 800-561, E-Mail: ufeldmann@dbkg.de Für die Teilnahme am Rehabilitationssport werden im Allgemeinen 50 Übungseinheiten in 18 Monaten verordnet. Rehabilitationssport kann von jedem Arzt verschrieben werden und belastet das Heilmittelbudget nicht.
             
          Psychosomatische Reha-Nachsorge einfach finden und anmelden
          Psychosomatische Reha-Nachsorge einfach finden und anmelden
          Melden Sie sich gerne über Psyrena.de bei uns an. Sie wohnen zu weit weg? Dann nutzen Sie einfach unsere Umkreissuche, um einen Nachsorge-Therapeuten in Ihrer Wohnortnähe zu finden. Melden Sie sich bequem online an oder tragen Sie sich auf unserer Warteliste ein. Psyrena.de ist Deutschlands erste Nachsorgeplattform für Psychosomatik. Bei Fragen können Sie gerne über unsere Plattform mit uns Kontakt aufnehmen.
          Qualitätsstandards
          Qualitätsstandards
          Für Qualität bleibt bei uns in der Dr. Becker Klinikgruppe kein Interpretationsspielraum. Unsere Dr. Becker Klinik Möhnesee ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem Auditleitfaden 5.0 der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (DEGEMED) seit 2003 zertifiziert. Dadurch erfolgt die Behandlung der Patienten nach anerkannt hohen und von unabhängiger Stelle überprüften Qualitätsstandards.
          •  
            Darüber hinaus wird unsere Dr. Becker Klinik Möhnesee in regelmäßigen Abständen erneut geprüft und entsprechend rezertifiziert. Dadurch sind auf Dauer hohe Qualitätsstandards in Therapie und Service garantiert. Die 1. Rezertifizierung fand 2006, die zweite im November 2009, die dritte im November 2012 und die vierte Rezertifizierung im November 2015 statt.

            Für ihre Patientenschulungen erhielt unsere Dr. Becker Klinik Möhnesee 2011 als erste Klinik deutschlandweit das Zertifikat „Exzellente Patientenschulungen“ von der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e. V. (DEGEMED). Im Dezember 2012 wurde das Zertifikat bestätigt und bis Ende 2015 verlängert. Im November 2015 fand die zweite Rezertifizierung erfolgreich statt.

            Weitere Informationen zu unserem Qualitätsversprechen
        • Dr. Becker Klinik Möhnesee
           
          Schnappweg 2
          59519 Möhnesee
           
          (0 29 24) 8 00-0
           
           
          Wir unterstützen Bundeswehrsoldaten
          Rehaklinik für Bundeswehrsoldaten
          Dr. Becker Rehabilitation Möhnesee - Qualitätsstandards
          Schwierigkeiten beim Reha-Antrag?
          Online Schulung zum Reha-Antrag- Reha beantragen, Rehaantrag