• Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen - Lebensfreude wieder erwecken

    Wir wollen, dass Sie Ihre Lebensfreude wiedergewinnen. Dafür bieten wir Ihnen neurologische Rehabilitation auf internationalem Spitzenniveau - Neurozentrum

     
    Ihr Rehaziel
    Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen - Ihr Rehaziel
    Wieder eigenverantwortlich leben
    Sie stehen noch voll im Berufsleben und möchten nach der Rehabilitation zurück an Ihren Arbeitsplatz oder zumindest wieder arbeiten? Oder sind Sie bereits aus dem Arbeitsleben ausgeschieden und möchten wieder fit für Ihren Alltag und das gesellschaftliche Leben sein? Ihr Rehaziel ist ganz wesentlich für die Behandlung. Dabei gilt: Wenn Sie berufstätig sind, ist es unsere Aufgabe, Sie dabei
    • zu unterstützen, dass Sie es auch bleiben können. Sie erhalten dann Leistungen von der Deutschen Rentenversicherung (früher auch BfA oder auch LVA). Das Prinzip nennt man „Reha vor Rente“. Als berufliches Rehaziel gelten gemeinhin die berufliche Wiedereingliederung und die Feststellung des verbliebenen Leistungsvermögens.

      Sind Sie bereits verrentet geht es darum, Ihren Gesundheitszustand zu verbessern, damit Sie wieder am aktiven Leben teilhaben können, ist Ihr Rehaziel im Allgemeinen der Erhalt und die Stabilisierung der (Rest-)Selbstständigkeit sowie die Abwendung von Pflegebedürftigkeit.
      Ihre individuellen Rehaziele werden Sie am Aufnahmetag gemeinsam mit uns besprechen. In Rücksprache mit dem Team werden dann Ihre Rehamaßnahmen so koordiniert, dass wir gemeinsam die Ziele effizient erreichen.
    Neurologische Rehaziele
    • Übergeordnetes Rehaziel, z.B.:
        • Wiederherstellung/Erhalt/Überprüfung des Leistungsvermögens im bisherigen Beruf und auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt
        • Wiederherstellung/erhalt der Selbstständigkeit in den Aktivitäten des täglichen Lebens und Vermeidung bzw. Linderung des Pflegebedarfs
      Rehabilitationsziele auf der Ebene der Körperfunktion und -strukturen, z.B.
        • Besserung der Parese(n)
        • Linderung der Spastik
        • Verbesserung der Sprache und des Sprechens
        • Verbesserung der Schluckstörung
        • Erweiterung der Gehstrecke
        • Verbesserung der visuellen Wahrnehmung und Reduktion der Gesichtsfelddefekte
        • Optimierung der Blasenentleerungsstörung
        • Schmerzlinderung
        • Entwöhnung der Beatmung
      Rehabilitationsziele auf der Ebene der Aktivitäten und der Teilhabe, z.B.:
        • Wiederherstellung der Kommunikationsfähigkeit im Alltag
        • Überprüfung der Fahreignung zum Erhalt der Mobilität
        • Selbstständige Mobilität (Gehen mit/ohne Hilfsmittel, Rollstuhl)
        • Transfer im Alltag (Rollstuhl/Bett, Rollstuhl/Toilette, etc.)
        • Vermeidung von Rückzugstendenzen
        • Ausübung von Hobbys ermöglichen
    Diagnostik
    Diagnostik - Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen
    Grundlage Ihrer Behandlung ist eine professionelle Diagnostik. Nach eingehendem Studium Ihrer Befunde, einem ausführlichen Aufnahmegespräch und umfassender ärztlicher Untersuchung stellen wir fest, wie sich Ihre Erkrankung bislang entwickelt hat. Eine erfolgreiche Rehabilitation baut auf der umfassenden Erhebung der individuellen Störungs- und Behinderungsbilder, der Begleiterkrankungen, der Risikofaktoren des Patienten,
    • aber auch seines sozialen Umfelds auf. Zur Abklärung der einzelnen Faktoren kommt in unserer Klinik eine moderne und umfassende Diagnostik zum Einsatz:

      - Abdomensonographie
      - Diagnostik von Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen
      - EEG
      - EKG, Belastungs-EKG
      - EMG, ENG
      - Farbduplex-Sonographie der Gefäße
      - Motorisch und sensibel evozierte Potentiale
      - Neuropsychologische Diagnostik (inkl. Fahrtauglichkeit)
      - Pflege- und Therapieassessments
      - TTE

      Darauf aufbauend entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ein Behandlungsprogramm, das wir Schritt für Schritt gemeinsam mit Ihnen umsetzen.
    Therapieangebote
    Therapieangebote, Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen
    Als Fachklinik für neurologische Früh-/Rehabilitation zielen unsere Angebote darauf ab, Sie als Patient in der Wiedererlangung der Selbstständigkeit zu unterstützen und Ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern. Die Behandlung beruht auf repetitiven und aktiv übenden Therapieelementen an der Leistungsgrenze des Betroffenen. Dabei stehen Sie als Patient mit Ihren individuellen Bedürfnissen immer im Fokus.
    • Neben klassischen kommen moderne, z. T. robotgestützte Therapieverfahren zum Einsatz. Alle Therapiemodule berücksichtigen möglichst frühzeitig die erforderlichen Alltagsaktivitäten des Patienten. Angehörige und Bezugspersonen werden in den Therapie- und Pflegeprozess mit einbezogen.
    Übersicht über Therapiebausteine
    • Therapiebausteine:
       
      Armeo®-Therapiekonzept
      Beim robot-assistiertes Schulter-Arm-Training mit dem Armeo® können beeinträchtige Funktionen von Hand, Arm und Schulter auf vielfältige Weise rehabilitiert werden. Das Gerät ermöglicht ein individuelles, hochintensives und motivierendes Training alltagsnaher Bewegungsfunktionen der oberen Extremität. Unser Film zeigt die beispielhafte Anwendung des Armeo® in der Therapie.
      Lokomotionstraining
      Das Gehtraining im elektro-mechanischen Gangtrainer GT 1 und auf dem Laufband mit Teilentlastung ermöglicht schon in frühen Krankheitsstadien die Anbahnung von Gehbewegungsmustern und schafft damit die Grundlage für die Wiedererlangung der Fortbewegungsfähigkeit. Unser Film zeigt die beispielhafte Anwendung des Gangtrainer GT1 in der Therapie.
      Physiotherapie
      Mit verschiedenen neurophysiologischen Therapiemethoden der Krankengymnastik (Bobath, PNF etc.) werden Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewichtsfähigkeiten verbessert und körperliche Einschränkungen reduziert. Die aktive Bewegung steht dabei im Vordergrund. Therapie unterstützend werden Wärmebehandlungen und Elektrotherapie eingesetzt.
      Ergotherapie
      Die Ergotherapie hilft Alltagsaktivitäten auch mit körperlichen Einschränkungen zu bewältigen. Im Mittelpunkt steht das selbstständige Handeln im Alltag. Wasch- und Anziehtraining, Kochtraining, Gartentherapie, Spiegeltherapie und Alltagstraining mit Therapieauto und Straßenüberquerung gehören u.a. zum Angebotsspektrum der Ergotherapie.
      Logopädie
      Die Schwerpunkte der Logopädie liegen in der Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen.
      Sporttherapie
      Die Sporttherapie motiviert Sie, gesundheitsorientiertes Sporttreiben als festen Bestandteil in Ihr Leben zu integrieren und so die Rehabilitationsfortschritte zu sichern und auszubauen. Neben der Medizinischen Trainingstherapie kommen verschiedene Sporttherapieangebote, wie Terraintraining, Stickwalking als Variante des Nordic-Walking, Koordinationstraining mit Kleingerät, Atemgymnastik etc. zum Einsatz.
      Neuropsychologie / Psychologie
      Diagnostik und Behandlung von Wahrnehmungsstörungen, Gedächtnisproblemen, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsdefiziten stehen im Mittelpunkt der Neuropsychologie. Fahrtauglichkeitsdiagnostik ergänzt das Leistungsspektrum.
      Die Förderung der Krankheitsverarbeitung steht im Rahmen der psychologischen Intervention im Mittelpunkt. Das Therapieangebot wird durch Entspannungsverfahren ergänzt.
      Sozialberatung
      Eine neurologische Erkrankung bedeutet in den vielen Fällen Veränderung: Alltag, Arbeit, Wohnen, Familie und vieles mehr müssen neu organisiert werden. Unsere SozialarbeiterInnen beraten Sie und Ihre Angehörigen und helfen Ihnen bei der Bewältigung der neuen Lebenssituation.
    Robotgestützte Therapieverfahren
    Robotgestützte Therapieverfahren
    Robotgestützte Therapieverfahren haben längst Einzug in die Rehabilitation gehalten. So wird bei uns im Neurozentrum Niedersachsen beispielsweise der Armeo erfolgreich in der therapeutischen Arbeit mit Schlaganfall- oder Schädel-Hirn-Trauma-Patienten eingesetzt. In unserem Video gibt der Ergotherapeut Alexander Krone Einblicke in seine tägliche Arbeit mit dem Armeo.
    Patientenschulungen
    Patientenschulungen
    Ein Hauptziel der Reha ist es, Sie als Patient zu „Experten in eigener Sache“ – also ihrer Krankheit – zu machen. Nur so können diese ihren Lebensstil nachhaltig ändern und zur eigenen Gesunderhaltung beitragen. Zentrales Instrument sind Patientenschulungen, die sich mittlerweile in der Reha-Landschaft als sehr wichtiger Behandlungsbaustein etabliert haben. Unser Video zeigt, wie Patientenschulungen in den Dr. Becker Kliniken ablaufen.
    Übersicht über Patientenschulungen
    • Fachbereich Neurologie
      • Reha nach Schlaganfall (Schlaganfall – und jetzt?)


      Einzelschulungen
      • Reha nach Schlaganfall (Schlaganfall – und jetzt?)


      Fachbereich Ernährungsberatung
      • Gesunde Ernährung
      • Ernährungsberatungen in der Gruppe (indikationsspezifisch) Fett- und Cholesterinschulungen
    Vor- und Nachsorgeangebote
    Vor- und Nachsorgeangebote
    Gesundheitssportverein NZN Aktiv e. V.
    Der Gesundheitssportverein NZN Aktiv e. V. bietet in Kooperation mit unserem Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen am Standort Bad Essen und im regionalen Umfeld zahlreiche Angebote zum Präventions- und Rehabilitationssport an. Das Angebotsspektrum des Vereins umfasst unter anderem qualitätsgeprüfte und zertifizierte Präventionskurse wie:
    • Rücken-Fit
    • Aquagymnastik
    • gesundheitsorientiertes Cardio- und Krafttraining an Groß- und Kleingeräten
    • Rehasport nach Schlaganfall
    • Sport mit Fit & Fun für Senioren
    Bei Fragen rund um das Thema „Nachsorge“ oder „Sport nach Reha“ beraten wir Sie gern persönlich. Sprechen Sie uns an.
    Hilfe für Angehörige
    Vom Rollstuhl ins Bett: Das Heben von Schlaganfallpatienten
    Vom Rollstuhl ins Bett: Das Heben von Schlaganfallpatienten
     
    Tipps und Techniken für die häusliche Pflege - in Kooperation mit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe haben wir von der Dr. Becker Klinikgruppe einen Videoratgeber veröffentlicht. Der Physiotherapeut Rico Reumschüssel gibt Angehörigen von Schlaganfallpatienten nützliche Tipps, wie sie sicher Betroffene lagern und transferieren können.
    Qualitätsstandards
    Qualitätsstandards
    Für Qualität bleibt in unserer Dr. Becker Klinikgruppe kein Interpretationsspielraum
    Unser Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem Auditleit-faden 5.0 der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (DEGEMED) seit 2010 zertifiziert. Dadurch erfolgt die Behandlung von Ihnen als Patient nach anerkannt hohen und von unabhängiger Stelle überprüften Qualitätsstandards.
    Darüber hinaus wird unser Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen in regelmäßigen Abständen erneut geprüft und entsprechend rezertifiziert. Dadurch sind auf Dauer hohe Qualitätsstandards in Therapie und Service garantiert. Die 1. Rezertifizierung fand 2013 erfolgreich statt, die 2. im Jahr 2016.
    • Im November 2014 erhielen wir vom Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen das Zertifikat für „Exzellente Patientenschulungen“.

      Das unternehmenseigene Qualitätssicherungsverfahren BEQS
      Neben den externen Qualitätssicherungsverfahren hat unsere Dr. Becker Unternehmensgruppe in all ihren Klinken ein internes Qualitätsmanagementsystem etabliert: BEQS.

      Das Dr. Becker Qualitätsmanagement System regelt und standardisiert Prozesse wie Patientenkontakt, Mitarbeiterqualifizierung, Patientenzufriedenheit und Gerätewartung. Damit machen wir unsere Qualität für Sie transparent und messbar. Für uns ergibt sich damit die Möglichkeit, uns stetig zu verbessern.

      Weitere Informationen zu unserem Qualitätsversprechen
  • Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen
     
    Am Freibad 5
    49152 Bad Essen
     
    (0 54 72) 4 00-0
     
     
    Schwierigkeiten beim Reha-Antrag?
    Online Schulung zum Reha-Antrag- Reha beantragen, Rehaantrag
    Sie sind Privatpatient?
    Privatpatient - Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen
    Zertifikat erhalten
    Exzellente Patientenschulung