• Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik - Willkommen in Ihrer Reha-Klinik

    Herzlich willkommen in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik, Ihrer Rehaklinik in Nordrhein-Westfalen, im Herzen des Oberbergischen Landes!

     
    Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik - Focus Klinikliste Top Rehaklinik
    Die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik: Ihre Top-Rehaklinik für Neurologie, Orthopädie und Osteologie im Raum Köln / Bonn
    Ein exzellenter medizinischer und hygienischer Standard, eine hohe Patientenzufriedenheit und speziell geschultes, therapeutisches Personal – die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik ist die Top Rehaklinik für Neurologie und Orthopädie im Raum Köln / Bonn und im Oberbergischen Kreis. Das bestätigt ihr jetzt auch die Fokus Klinikliste 2017. Erstmalig wurden in Deutschlands größtem unabhängigem Klinikranking auch Rehaeinrichtungen bewertet. Mit ihrer überdurchschnittlichen Qualität konnte die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik – wie übrigens alle stationären Rehaeinrichtungen der Dr. Becker Klinikgruppe – hier überzeugen.
    • Die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik ist seit über 20 Jahren auf die Bereiche Neurologie, Orthopädie und Osteologie spezialisiert. Unserer langjährigen Erfahrung vertrauen jedes Jahr rund 3.700 Patienten. Mit speziell geschulten Teams arbeiten sie bei uns daran, wieder ein lebenswertes, schmerzfreies und selbstständiges Leben zu führen. Dank unserer hochmodernen Ausstattung gelingt uns in allen Fällen eine effektive und genau auf Sie zugeschnittene Rehabilitation.
    Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik
    Die wunderschöne Lage im heilklimatischen Kurort Nümbrecht (Oberbergisches Land) bietet Ihnen beste Voraussetzungen für Ihre Genesung. Alle Patienten sind bei uns in komfortablen Einzelzimmern mit Bad und Balkon untergebracht.

    Eine Auflistung aller in der Rhein-Sieg-Klinik behandelten Erkrankungen nach dem ICD10-Schlüssel erreichen sie hier.

    Die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik ist Teil der Dr. Becker Klinikgruppe, einem mittelständischen Familienunternehmen mit Sitz der Geschäftsleitung in Köln. Es wird in 2. Generation von den Schwestern Dr. Ursula Becker und Dr. Petra Becker geleitet.
    Video: Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik Klinikrundgang
    Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik Video Klinikrundgang
    Neurologie
    Neurologie
    Neurologische Erkrankungen erfordern nach der Akutbehandlung eine fachgerechte Behandlung. Dabei ist eine frühzeitig beginnende und leistungsstarke Rehabilitation für das weitere Leben von entscheidender Bedeutung. Die neurologische Abteilung der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik verfügt über 130 Betten und behandelt jährlich mehr als 1.400 Patienten der Phasen C und D sowie postprimäre Patienten. Dabei kommen seit vielen
    • Jahren professionelle Diagnostik und nachhaltige Therapien zum Einsatz. Diese beruhen auf klinischen Untersuchungen sowie international anerkannten Testverfahren und Behandlungsmethoden.
    Behandlungsspektrum Neurologie der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik
      • Schlaganfall, d.h. Hirninfarkt oder nichttraumatische Hirnblutung
      • Multiple Sklerose und andere chronisch entzündliche Erkrankungen des ZNS
      • Morbus Parkinson u.a. Bewegungsstörungen wie Dystonien
      • Schädel-Hirn-Verletzungen
      • Verletzungen des peripheren Nervensystem, z.B. Armplexusläsionen
      • Neurodegenerative Erkrankungen, Demenzerkrankungen
      • Anfallsleiden (Epilepsie)
      • Entzündliche Erkrankungen des ZNS, bakterieller oder viraler Genese
      • Muskuläre und neuromuskuläre Erkrankungen, incl. Postpolio-Syndrom, Myasthenie
      • Polyneuropathien, incl. critical illness Neuropathie
      • Guillain Barre` Syndrom und CIDP
      • Tumorerkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems
      • Erkrankungen des Rückenmarks, Querschnittsläsionen
      • Neuroorthopädische Erkrankungen , wie z.B. Bandscheibenleiden, Spinalkanalstenosen
      • Chronische Schmerzsyndrome
      • Sprach- und Sprechstörungen (Aphasie, Dysarthrie) und Schluckstörungen
      • Spastik
      • Neurogene Blasenentleerungsstörungen
    Neurologische Frührehabilitation mit und ohne Beatmung
    Rheinisch-westfälisches Zentrum für Frührehabilitation und Beatmung
    Rheinisch-westfälisches Zentrum für Frührehabilitation und Beatmung
    Unser Zentrum ist auf die Behandlung von erwachsenen Patienten mit neurologischen Akutereignissen spezialisiert. Erfahren Sie mehr über unser Angebot!
    Orthopädie / Osteologie
    Orthopädie / Osteologie
    Unsere Abteilung für Orthopädie und Osteologie umfasst 150 Betten und rehabilitiert jährlich über 2.900 Patienten. Behandelt werden Patienten nach Gelenk- beziehungsweise Bandscheibenoperationen, nach Sport- und Unfallverletzungen, mit degenerativen und entzündlichen rheumatischen Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gliedmaßen und mit Osteoporose und weiteren orthopädischen Erkrankungen. Unser Ziel ist es,
    • dass Sie so schnell es geht, wieder an Ihrem gewohnten Leben teilnehmen können. Dazu setzen wir strukturierte, zertifizierte Therapieprogramm ein, die Ihre besonderen Fähigkeiten, aber auch Ihre aktuellen Einschränkungen berücksichtigen und Ihre Ressourcen optimal fördern.
    Behandlungsspektrum Orthopädie der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik
    •   • Rehabilitation nach Endoprothesen-Implantation (z.B. des Hüft-, Knie- und Schultergelenkes)
        • Rehabilitation nach Knochenbrüchen (konservativ und nach Operation)
        • Wirbelsäulenerkrankungen (konservativ und nach Operation): z.B. nach Bandscheibenoperation, Spinalkanalstenose, Wirbelgleiten, Wirbelkörperbrüchen
        • Osteologische Erkrankungen z.B. Osteoporose: Klinisch osteologisches Schwerpunktzentrum
        • Neuro-orthopädische Erkrankungen: Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie
        • Rehabilitation nach Amputation einschließlich Prothesenversorgung und Prothesenschulung
        • Akute und chronische Rückenschmerzen
        • Funktionsdefizit nach komplexen Handverletzungen und CRPS
        • Chronische Schmerzen des Bewegungsapparates
        • Entzündliche rheumatische Erkrankungen der Stütz- und Bewegungsorgane wie chronische Polyarthritis, M. Bechterew und Psoriasis-Arthritis
        • Rehabilitation nach Polytrauma
        • Orthopädische Komplikationen nach Brandverletzungen
        • Tumorerkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
        • Orthopädische Komplikationen bei Muskeldystrophie
        • Orthopädische Komplikationen bei Poliomyelitis
        • Contergan-Schädigungen: Schwerpunktzentrum
    Osteologisches Schwerpunktzentrum DVO
    Osteologisches Schwerpunktzentrum DVO
    Ende August 2007 wurde die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik als bundesweit erstes osteologisches Schwerpunktzentrum DVO zertifiziert und auch die Rezertifizierung fand im Juli 2013 erfolgreich statt. Schon zuvor hat sich die Klinik mit der eigens entwickelten Nümbrechter Osteoporose-Schule einen Namen in der Fachwelt gemacht. Mittlerweile hat sich dieses ambulant und stationär einsetzbare Osteoporose-Schulungsprogramm im gesamten deutschen Raum etabliert. In Nümbrecht bieten wir das gesamte Spektrum der osteologischen Diagnostik und Therapie an.
    Spektrum der osteologischen Diagnostik und Therapie
    •   • DXA-Knochendichte-Messung
        • Nativ-radiologische Diagnostik
        • Labor zur differentialdiagnostischen Abklärung
        • Durchführung von Beckenkamm-Biopsien
        • Pharmakologische Behandlung osteologischer Erkrankungen inklusive i. v.-Bisphosphonat-Behandlungen bei Osteogenesis imperfecta, Knochenmarködemsyndrom und CRPS
        • Ernährungsberatung inklusive Lehrküche
        • Osteoporose-Schule
        • Multimodale interdisziplinäre Schmerztherapie
        • Gesamtes Spektrum der Physiotherapie inklusive Bewegungsbad durch speziell osteologisch geschulte Therapeuten
        • Muskelaufbautraining u. a. durch Vibrationsplattform
        • Ergotherapeutische Behandlung
        • Orthopädietechnik und Orthetik bei Knochenerkrankungen durch eigene Werkstatt im Hause
        • Ambulante und stationäre Rehabilitationsmaßnahmen bei Osteoporose-Patienten mit chronischen Schmerzen, z. B. im Rahmen myofaszialer Schmerzsyndrome oder bei gefährdeter Erwerbsfähigkeit
        • Begutachtung zum Grad der Behinderung (GdB) oder zur Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit von Osteoporose-Patienten und Patienten mit anderen osteologischen Erkrankungen
      Weitere Informationen zum Qualitätssiegel Osteologisches Schwerpunktzentrum DVO finden Sie hier.

      Bitte laden Sie sich auch unseren Flyer Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Knochenkrankheiten herunter.
    Orthopädisch-osteologische Ambulanz
    Orthopädisch-osteologische Ambulanz
    In der orthopädisch-osteologischen Ambulanz wird das gesamte Spektrum der Orthopädie und Osteologie abgedeckt. Ziel ist es, den Patienten durch eine differenzierte Diagnosestellung ebenso differenzierte Therapievorschläge zu machen. Besondere Schwerpunkte sind die Fußsprechstunde und die Sprechstunden für Schmerztherapie (Akupunktur, Bildwandler-kontrollierte wirbelsäulennahe Infiltrationen). Da Herr Prof. Dr. med.
    • Peters den Schwerpunkt Rheumatologie besitzt, ist die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises ebenfalls möglich. (…)
      Die Ambulanz ist für privat Versicherte, Beihilfe berechtigte Patienten sowie Selbstzahler vorgesehen. Eine Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen des Vertragsarztsystems kann leider nicht erfolgen.
       
    Behandlungsschwerpunkt Neuro-Orthopädie
    Behandlungsschwerpunkt Neuro-Orthopädie
    Die Neuro-Orthopädie beschäftigt sich mit der umfassenden Diagnostik, Analyse, Behandlung, Rehabilitation und Vorbeugung von neuro-orthopädischen Problemen des Bewegungsapparates.
    Die Störungen im Bewegungsapparat basieren auf neurogenen, bindegewebigen und muskulären Erkrankungen und werden bei folgenden neurologischen Erkrankungen festgestellt:
     
    • Folgen nach Schlaganfall mit im wesentlichen spastischen Bewegungsstörungen
    • Folgen nach chronisch entzündlichen ZNS-Erkrankungen; auch hier sehr häufig spastische Bewegungsstörungen mit zusätzlichen neuro-urologischen Störungen
    • Bewegungsstörungen wie das idiopathische Parkinsonsyndrom
    • Störungen im Bewegungsablauf bei reduziertem sensorisch-sensiblem Input wie z.B. bei Polyneuropathie nach Bandscheibenvorfall oder Operationen im Bereich der Wirbelsäule, Bewegungsstörungen bei Erkrankungen des Gelenkapparates
    Behandlungsschwerpunkt Neuro-Orthopädie
    Damit ergibt sich für die Orthopädie ein Überlappungsfeld mit wesentlichen Diagnosebereichen aus der Neurologie.

    Schlüssel gemäß ICD 10-GM 2006:
    - Neuroorthopädie in allen Verlaufsformen, mit und ohne Gangstörungen
    - Erkrankungen des Bewegungsapparates
    - Cervikale Stenose
    - Lumbale Stenose
    - Polyneuropathie
    - Spastische Bewegungsstörung

    Natürlich müssen die allgemeinen Voraussetzungen für die Gewährung einer Rehabilitation erfüllt sein.
    Therapieschwerpunkte im Bereich der Neuroorthopädie:
    •   • Physiotherapie
        • Ergotherapie
        • Antispastische Behandlung (Botulinumtoxin, Baclofen intrathekal oder oral etc.)
        • Logopädie
        • Psychologische und Neuropsychologische Therapie
        • Neurourologische Therapie
        • Gesundheitstraining
        • Ernährungsberatung mit Lehrküche
        • Elektrotherapie
        • ADL-Training in Therapieküche und Übungsbad
        • Medizinische Trainingstherapie
        • Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, QiGong, Akupunktur
        • Physikalische Therapie
        • Integrative berufliche Rehabilitation von Aphasikern (IBRA)
        • Manuelle Therapie
        • Sporttherapie
    Sonderprogramme
    Sonderprogramme
    Zu bestimmten Erkrankungen und Störungen kann die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik spezielle Sonderprogramme anbieten. Diese effektiven Behandlungskonzepte basieren auf medizinisch-therapeutischen Erfahrungen aus über 20 Jahren und verfolgen das Ziel, Ihre bestmögliche Gesundung zu erreichen.
    Hilfe bei Arthrose
    • Ein Behandlungskonzept zur nicht-operativen Therapie bei Gelenkverschleiß
       
      Die Arthrose ist eine sich über Jahre entwickelnde Verschleißerkrankung der Gelenke. Sie tritt häufig an Stellen auf, die besonders mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, wie z.B. das Hüft- oder Kniegelenk. Durch Fehl- oder Überbelastung kann es zur Verletzung des Knorpels kommen, seine Oberfläche wird rau und faserig. Es entwickelt sich eine Arthrose und die Bewegungen werden schmerzhaft. Ohne Behandlung schreitet die Krankheit kontinuierlich fort. Bei einer noch nicht zu schwer ausgeprägten Arthrose ist es in vielen Fällen möglich, durch eine konservative Behandlung, d.h. ohne Operation, viel Zeit zu gewinnen. Voraussetzung hier ist eine sorgfältige Arthroseabklärung. Auf diese exakte Form der Diagnose hat sich die Rhein-Sieg-Klinik spezialisiert und bietet ein effektives Behandlungsprogramm an.
    Hilfe bei Schlaganfall
    • Neurologische Rehabilitation: Nachhaltige Regeneration für Schlaganfallpatienten

      In der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik sind wir seit vielen Jahren auf die nachhaltige stationäre Anschlussbehandlung nach einem Schlaganfall spezialisiert. Jährlich werden alleine in unserer neurologischen Abteilung 1.500 Patienten behandelt. Ziel ist es, die Folgen eines Schlaganfalls maximal zu begrenzen, denn ein Schlaganfall soll kein Schicksal bleiben.
      Unsere Mitarbeiter sind speziell für die Arbeit mit Schlaganfallpatienten ausgebildet und tauschen sich regelmäßig über den Behandlungsverlauf aus. Besonderen Wert legen wir auf eine ständige Weiterbildung nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Qualitätsstandards.
      Wir planen mit Ihnen und Ihrer Familie umfassend die Zeit nach der Rehabilitation. Außerdem organisieren wir regelmäßig stattfindende Treffen von ehemaligen Aphasie- und Schlaganfallpatienten. Da der reibungslose Übergang in Ihren Alltag Teil unseres Konzeptes ist, vermitteln wir Ihnen gerne Kontakte zu regionalen Selbsthilfegruppen.
    Behandlungsschwerpunkt spastische Bewegungsstörung
    • Die Ambulanz für Bewegungsstörungen als Ergänzung des Neuroorthopädischen Schwerpunktes beschäftigt sich im Wesentlichen mit zwei Erkrankungsbildern.

      a) Anhaltende oder zeitweise auftretende unwillkürliche Muskelanspannungen, deren Ursache eine fehlerhafte Ansteuerung durch das Gehirn ist und zu einer Störung von Bewegungsmustern wie zur Ausbildung von Fehlhaltungen des Körpers führt nennt man Dystonie.

      Zumeist Folge einer fehlerhaften Ansteuerung der Muskulatur durch Gebiete des Gehirns, die normalerweise die feine Abstimmung von Muskelaktivität regulieren, sind Dystonien ein eigenständiges Krankheitsbild (idiopathisch oder primäre Dystonien) oder können als Symptom anderer Erkrankungen (symptomatisch oder sekundäre Dystonien) auftreten. Die Einteilung der Dystonien erfolgt nach Ursache wie Beginn der Erkrankung (infantil, juvenil, adult) sowie nach ihrer Verteilung (fokal, segmental, multifokal, generalisiert oder halbseitige Form).

      Besonders bekannte Erscheinungsformen der Dystonie sind der spasmodische Schiefhals (Torticollis spasmodicus), der Lidkrampf (Blepharospasmus), der Schreibkrampf (Graphospasmus), die dystonen Stimmstörungen sie Dopa-sensitiven Dystonien. Mit der Entdeckung und Einführung von Botulinumtoxin in die Neurologische Medizin könnten diese vormals kaum behandelbaren Erkrankungen nachhaltig therapiert werden. Dies geschieht in unserer Bewegungsstörungsambulanz mit dem gezielten therapeutisch-medikamentösen Einsatz u.a. von Botulinumtoxin A. Auf Überweisung durch niedergelassene Neurologen/Innen und Nervenärzte können Patienten sich hier melden. Zur Terminvereinbarung Sekretariat Neurologie Frau Birkholz Telefon 02293/ 920 605.

      Die Klinik arbeitet eng zusammen mit der

      Selbsthilfeorganisationen
      Deutsche Dystonie Gesellschaft (DDG) e.V.
      Theodorstraße 41 P
      22761 Hamburg

      Selbsthilfegruppe Deutsche Dystonie Gesellschaft (DDG) e.V.
      Werner Zahn
      In der Winchenbach 87
      57074 Siegen


      b) Weiterhin werden in der Bewegungsstörungsambulanz spastische Bewegungsstörungen therapiert. Dabei basiert die Spastizität auf nicht kontrollierbare Muskelverkrampfungen im Arm oder Bein, die Schmerzen verursachen können, aber vor allem normale Bewegung behindern.
      Spastik tritt zumeist nach einem Schlaganfall auf und äußert sich in einer erheblichen Bewegungseinschränkung des Armes oder des Beines, z.B. mit einem versteiften Bein oder einem Spitzfuß.

      Bei Querschnittslähmungen im Brustbereich ist die Spastik auf die Beine begrenzt, bei Querschnittslähmung im oberen Halswirbelsäulebereich auch auf die Arme.

      Diese Steifigkeit mit Schmerzen führt zu einer ausgeprägten Beeinträchtigung. Ein multimodales Therapieprogramm bestehen aus Krankengymnastik, Ergotherapie, medikamentöser Therapie sowie Hilfsmittelversorgung. Dieser interdisziplinäre Ansatz kann die spastischen Symptome gut lindern.

      In der Bewegungsstörungsambulanz wird nach Analyse der Bewegungsstörung interdisziplinär die Therapiestrategie einschließlich des medikamentöse Einsatzes mit den PatientInnen besprochen und umgesetzt.

      Wesentlich dabei ist die Behandlung mit Botulinumtoxin A, das ausgezeichnete Erfolge in der Behandlung der spastischen Bewegungsstörung über Jahrzehnte gezeigt hat. Auch hier erfolgt die Vorstellung durch niedergelassene Neurologen/Innen oder Nervenärzte. Zur Terminabsprache an Sie sich bitte an das Sekretariat der Neurologie, Frau Birkholz, Telefon 02293/ 920 605.
    Sprechstunde für Contergangeschädigte und Kleinwüchsige
    • Seit dem Jahr 2000 hat Prof. Dr. Klaus M. Peters eine Spezialsprechstunde für contergangeschädigte Patienten in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik eingerichtet. Hier geht es in erster Linie um die Erfassung und Behandlung der immer mehr im Vordergrund stehenden Spätschäden der Conterganschädigung, die sich bevorzugt als chronische Nacken- und Kopfschmerzen bzw. Rücken- und Kreuzschmerzen manifestieren. Darüber hinaus ist die frühzeitige Entwicklung einer Arthrose des Hüftgelenkes aufgrund einer conterganbedingten Hüftdysplasie bzw. -luxation möglich. Stationäre Behandlungen von Contergangeschädigten in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik haben in der Regel eine Dauer von 3 Wochen und schließen neben Physiotherapie und Physikalischer Therapie auch eine multimodale Schmerztherapie mit ein (Schmerzbewältigungstechniken, Akupunktur, Infiltration, Physikalische Therapie zur Schmerztherapie, medikamentöse Schmerztherapie). Die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik arbeitet eng mit dem Interessenverband Contergangeschädigter NRW e. V. zusammen.
      Patienten vereinbaren bitte einen Termin über das Sekretariat von Prof Peters, Tel.: 02293-920-603, Studienpatienten haben feste Termine am Dienstag und Donnerstag.
  • Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik
     
    Höhenstraße 30
    51588 Nümbrecht
     
    (0 22 93) 9 20-0
     
     
    Sie sind Privatpatient?
    Privatpatienten - Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik
    Sprechen Sie uns an: wir freuen uns auf Ihren Anruf!
    Freiwilliges Soziales Jahr in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik
    Schwierigkeiten beim Reha-Antrag?
    Online Schulung zum Reha-Antrag- Reha beantragen, Rehaantrag